SteelEye vAppKeeper

Höhere Verfügbarkeit für Linux-Systeme in VMware Umgebungen

 

Virtualisierung sorgt für eine wesentlich bessere Nutzung vorhandener IT-Ressourcen. Wegen der damit erzielbaren Produktivitätsgewinne werden zunehmend auch geschäftskritische Systeme in virtuelle Umgebungen migriert. Trotz der Kosteneinsparungen und Vorteile bei der Skalierbarkeit existieren Risiken und Herausforderungen beim Erhalt der Applikationsverfügbarkeit von Anwendungen und beim  Disaster Recovery. VMware enthält Basistools zur Hardwareüberwachung - diesen fehlen allerdings intelligente Mechanismen zum Applikationsschutz. Die Hochverfügbarkeitserweiterung SteelEye vAppKeeper  gewährleistet kurze Wiederherstellungszeiten und ermöglicht damit den erfolgreichen Betrieb geschäftskritischer Applikationen in virtuellen Umgebungen.

Applikationsschutz mit dem SteelEye vAppKeeper

 

Die Verfügbarkeit innerhalb von VMware Umgebungen wird auf der Ebene der virtuellen Maschine gewährleistet, bietet keinen Einblick und verfügt daher über keine Informationen über möglicherweise kritische Zustände innerhalb der virtuellen Maschine. SteelEye vAppKeeper bringt Licht in das Dunkel dieser "Black Box", indem eine komplette, intelligente Applikationsüberwachung implementiert wird. Das Wissen um die Applikationen ermöglicht dem SteelEye vAppKeeper bessere Wiederherstellungsprozesse einzuleiten und damit die Wiederherstellungszeiten zu verkürzen. Zum Einsatz kommen die gleichen ARKs (Application Recovery Kits), die seit mehr als 10 Jahren erfolgreich als Bestandteil von SteelEye LifeKeeper geschäftskritische Applikationen in physischen Umgebungen schützen.

Erweiterung des in VMware integrierten Schutzes

Der SteelEye vAppKeeper® ist voll integriert in VMware HA and vCenter und stellt  einen vollautomatischen, kompletten Schutz für Ihre virtualisierten Anwendungen und Datenbanken bereit.

 

  •          Einfach zu nutzen, flexibel zu implementieren - SteelEye vAppKeeper for Linux ist einfach zu erlernen und nutzen und schnell in Ihre existierende VMware Infrastruktur zu integrieren. Sie erreichen Ihre RTO (Recovery Time Objective) Vorgaben, ohne Ihr Budget übermäßig zu strapazieren.

  •           Neue SteelEye Management Konsole - SteelEye vAppKeeper bietet eine intuitive und umfangreiche Management Konsole, die das integrierte vSphere Client Plugin ergänzt. Sie ermöglicht vollen Einblick in den Status geschützter Applikationen, ist einfach zu installieren und verwalten, reduziert Betriebskosten und verbessert neben der Applikationsverfügbarkeit die persönliche Produktivität.

  •           Single Node Protection - SteelEye vAppKeeper ermöglicht eine schnelle und einfache Single Node Protection für virtuelle Maschinen. Die Lösung bietet eine flexible, einfache und preiswerte Möglichkeit, Anwendungen innerhalb einer VMware HA Umgebung mit einem Applikationsschutz zu ergänzen. SteelEye vAppKeeper integriert sich in die VMware Verwaltungskonsole und ergänzt mit anwendungsspezifischen, intelligenten Komponenten die VMware HA Lösung um einen umfassenden Applikationsschutz.

  •           Zeitgesteuerte Wiederherstellungslogik - Sie ist ein Beispiel für die Intelligenz und Flexibilität, die SteelEye vAppKeeper ermöglicht. Unternehmen können einen Maximalwert für die Anzahl der Wiederherstellungsversuche innerhalb eines definierten Zeitraumes setzen. Beispielsweise kann SteelEye vAppKeeper angewiesen werden, maximal drei lokale Wiederherstellungsversuche in 30 Minuten einzuleiten, bevor VMware HA angewiesen wird, die komplette virtuelle Maschine wiederherzustellen. Damit wird Unternehmen eine Optimierung ihrer Verfügbarkeitsanforderungen und Wiederherstellungsstrategien im Hinblick auf Kosten, Leistung und RTO ermöglicht.

  •           Multi-Level Policies - Ein weiteres Beispiel für die Intelligenz und Vielzahl der Möglichkeiten von SteelEye vAppKeeper  ist die Fähigkeit, zusammenhängende Regeln auf mehreren Ebenen anzulegen (Multi-Level Policies). Dieses Merkmal fügt den Wiederherstellungsoptionen weitere Flexibilität und Granularität  hinzu: Regeln können auf Server- wie auch auf Ressourcen-Ebene angelegt werden. Damit kann für jede Anwendung die bestmögliche Wiederherstellungsstrategie definiert werden - optimierte Wiederherstellungszeiten und beste Ausnutzung der vorhandenen Ressourcen führen so zu reduzierten Betriebskosten; vereinbarte Service Level Agreements (SLAs) werden verlässlicher eingehalten.

  •       Maintenance Mode - Das Monitoring von einer oder mehreren Ressourcen kann durch den Benutzer temporär abgeschaltet werden. Damit wird im Wartungsfall verhindert, dass SteelEye vAppKeeper ein Failover oder die Wiederherstellung einzelner Ressourcen einleitet. Somit reduziert SteelEye vAppKeeper die Auswirkungen und Kosten sowohl von ungeplanter wie auch geplanter Downtime für die Applikationen und Ressourcen, die durch diese Lösung geschützt sind.