Oracle

Eine der Voraussetzungen für erfolgreich agierende Unternehmen ist die permanente Verfügbarkeit von Daten, die die Grundlage für nahezu alle Geschäftsabläufe bilden. Diese Daten sind zentral bereit zu stellen, sodass sie für Anwendungen von überall her, unabhängig vom Betriebssystem und von der Hardware, abgerufen werden können. Oracle? hat dafür mit seinen relationalen Datenbanken leistungsfähige Plattformen für integrierte Unternehmenslösungen, basierend auf modernsten Technologien, geschaffen. Oracle-Datenbanken zeichnen sich durch einen geringen Administrationsaufwand und niedrige Kosten aus. Sie gehören zu den am meist verbreiteten Datenbanken, unabhängig von der Unternehmensgröße und Branche.

Die Verfügbarkeit von Oracle-Datenbanken kann mit der Failover-Clusterlösung LifeKeeper® for Linux erhöht werden.

 

Abbildung 1: Oracle Home Verzeichnis ist lokal auf beiden Servern installiert
Abbildung 2: Oracle Home Verzeichnis liegt auf dem Shared Storage
Abbildung 3: Oracle Home Verzeichnis ist lokal auf beiden Servern installiert, Oracle Datenbanken liegen auf dem Shared Storage

Eigenschaften

  • Unterstützung für Oracle 9i, 10g und 11g, Standard Edition und Enterprise Edition
  • Ablage der Daten auf externem Storage, NFS Mounts, MD Devices, LVM Volumes oder Data Replication (über LAN / WAN) möglich
  • Unterstützung für Enterprise-Versionen von SuSE/Novell und RedHat
  • Ergänzt Oracle RAC Umgebungen mit Applikationsverfügbarkeit der auf RAC aufsetzenden Anwendungen
  • Unterstützung für 32 Bit Intel und 64 Bit Opteron- und EM64T-basierte Hardwareplattformen

Funktionen

  • Unterstützt aktiv/passiv und aktiv/aktiv Konfiguration mit lokalem oder zentralem Oracle Home Verzeichnis.
  • Überwachung der Datenbank durch SQL Tests
  • Überwachung des Listeners (optional)
  • Passwortschutz des Oracle Listeners
  • Integration weiterer Oracle Zusatzkomponenten wie den Oracle Intelligent Agent (AIO) über Generic Appliaction

Support

  • SteelEye Competence and Support Center
    (Central Region and Eastern Europe), 7 x 24 h Support
  • Reaktionszeit von 2 Stunden bei kritischen Problemen
  • Beinhaltet Software Maintenance

Professional Services

  • Sales und Presales Support
  • Konzeption und Anpassung von Lösungen für den kundenindividuellen Einsatz
  • Installation, Konfiguration und Einbindung von Clustern in vorhandene IT-Strukturen
  • Entwicklung von Application Recovery Kits zur Integration kundenspezifischer Applikationen
  • LifeKeeper Schulungen und Training

weitere Informationen (in Englischer Sprache)

       LifeKeeper for Oracle

zum nächsten Artikel:

zurück zu: