Administration

Die Application Recovery Kits (ARK) sind die Schnittstelle des Clusters zu den zu schützenden Applikationen. Diese müssen nicht über eine spezielle Schnittstelle zum LifeKeeper verfügen. Die ARKs beinhalten folgende Informationen:

  • welche Ressourcen benötigt die Applikation,
  • in welcher Abhängigkeit stehen diese Ressourcen untereinander,
  • wie wird die Applikation gestartet,
  • wie wird die Funktionsfähigkeit der Applikation getestet und bewertet und
  • wie wird die Applikation gestoppt.

Für eine Vielzahl von verschiedensten Applikationen gibt es bereits vorgefertigte ARKs. Weiterhin besteht die Möglichkeit, mit Hilfe des SteelEye Software Extenders eigene, kundenspezifische Anwendungen in den Schutz des LifeKeepers zu integrieren.

Einfache Services können auch als Generic Application in die LifeKeeper Hierarchie eingebunden und durch den LifeKeeper geschützt werden. Diese Basis-Funktionalität ist im Core Kit enthalten.

zum nächsten Artikel:

zurück zu: